Geologie des Dinkelbergs

Ihr Moderator ist Wilfried Promesberger




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 9 | Aktuell: 8 - 4Neuer Eintrag
 
8


Name:
Hartmut Heise (Hart.Heise@t-online.de)
Datum:Mo 27 Jul 2015 16:23:57 CEST
Betreff:Kastgewässer "Eichener - See"
 

Sehr geehrte Herren,
voller Interesse habe ich Ihre recht informativen Ausführungen gelesen. Ich bin eng mit dem E. - See verbunden und habe auch die Info Tafel am See zusammen mit dem LA LÖ aufgestellt. auch führe ich ständige Messungen des unterirdischen Pegels durch. Ich würde gerne Kontakt zu Ihnen aufnehmen um mein Wissen um den Dinkelberg
zu erweitern und vor allem mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln. Ebenfalls bin ich Mineraliensammler und interessiere mich besonders für Fossilien vom Dinkelberg.
Ich bin Naturschutzwart für den Landkreis Lörrach und demzufolge besonders mitverantwortlich für den E. See.
Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören und verbleibe mit den besten
Grüßen
Hartmut Heise, Schopfheim Dr. Max-Picard-Platz 3 - Tel.:07622 9447

 
 
7


Name:
Kistner Roland (Kistner-art@web.de)
Datum:Fr 24 Jul 2015 16:35:41 CEST
Betreff:Rote Höhle Herten
 

Vor 40 Jahren als Mutprobe mit einer "Vartafunzel" eingestiegen und heute Dank eurer informativen Seite erfahren um was es sich bei diesem Gang handelt. Hintergrund ist das ich mich mit "Erdställe" beschäftigt habe und mich erinnerte das ich in meiner Jugend in einem eben ähnlichen Bauwerk war.
Damals hieß es das dies ein Fluchtweg war der von der "Fliehburg" bis zum Rheinufer ging. Durch den Bau der Bundesstraße wäre er dort dann zusammengebrochen.
Frage: Gibt es bei uns auch Erdställe sowie in Bayern und Österreich die dort stark verbreitet sind?
Mit Gruß
Roland

 
 
6


Name:
Jan-Philipp (lanjan70@web.de)
Datum:Di 19 Jun 2012 11:01:52 CEST
Betreff:Dinkelberg
 

Hallo,
Ich bin auf der Suche nach einer Kontakt E-Mailadresse....
Ich hätte ein paar fragen im zu den Geologischen Karten, welche hier auf der Homepage bereit stehen...
Über eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.
lg
Jan-Philipp Wassermann

 
 
5


Name:
Heinz Illi (@heilli@t-online.de)
Datum:Mi 11 Apr 2012 15:28:08 CEST
Betreff:Geologie: Entstehung der Dinkelberglandschaft
 

Seit Wochen suche ich nach Erklärungen dafür, wie südlich der Schwarzwaldgranite und -gneise Keuper und Muschelkalk vorkommen können. Zum ersten Mal ist nun mit den Erklärungen von Herrn Schuff ein verwertbarer geologischer Zusammenhang gegeben. Das ist überaus lobenswert und soll gewürdigt werden. Der Dinkelberg liegt eindeutig außerhalb des Rheintalgrabenbruchs. Er muss sich also der Schwächezone des großen Trogs nördlich der Alpen angeschlossen haben. Vielen Dank!

 
 
4


Name:
Nikolas (Nikolas.wehner@t-online.de)
Datum:Do 10 Mär 2011 13:18:49 CET
Betreff:Ich habe ein paar dinge am dinkelberg gefunden
 

Was sind das für fossilien, abdrücke, Bergkristalle
schreibt bitte zurück ich schicke ein bild mit

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite